PARAKANUTE FELIX HÖFER UND DIE REINHOLD KELLER GROUP – EIN WINNING TEAM!

Parakanute Felix Höfner aus Kleinheubach ist in der Tat ein besonderer junger Mann. Mit seinen 14 Jahren wurde der junge Ausnahmeparasportler bereits in den Kader der deutschen Paranationalmannschaft berufen. Bei seiner „Sichtung“ durch den Trainer der Nationalmannschaft trat der junge Sportler gegen den amtierenden Weltmeister an. Was besonders beeindruckend ist: Felix Höfner war nur sechs Sekunden langsamer als dieser.

Parakanute Felix Hoefer und die Reinhold Keller Group

Doch alles der Reihe nach.

Felix Höfner wurde im Dezember 2004 mit einer Spina Bifida geboren dem so genannten „offenen Rücken“.
Durch die Fehlbildung wurde sein Rückenmark so geschädigt, dass er bis heute Probleme mit dem Gehen hat und auf einen Rollstuhl oder auf Orthesen angewiesen ist und schon zahlreiche Operationen über sich ergehen lassen musste. Doch Felix hat sich von seinem Handicap nie unterkriegen lassen. Mit 9 Jahren entdeckte er den Paddelsport für sich, ein wenig beeinflusst durch seinen Papa, der in seiner Jugend auch ein erfolgreicher Paddler war. Im Rahmen der Ferienspiele, bei denen er dann das erste Mal mit diesem großartigen Sport näher in Kontakt kam, trugen sozusagen zum „Tüpfelchen auf dem i“ bei. Felix war restlos mit der Begeisterung für diesen Sport infiziert.
Der Unterschied zwischen einem Parakanuten wie Felix, der in seinen Beinbewegungen stark eingeschränkt ist und einem „normalen“ Kanuten ist die Steuerung des Bootes. Felix steuert das Kanu mit dem Paddel während gesunde Sportler ohne Behinderung dies mit einer Eisenstange tun, die wiederum die Flosse des Kanus lenkt.

Seit August 2013 paddelt Felix nun bei der WSG Kleinheubach und das mit großem Erfolg. 2016 und 2018 wurde er Bayerischer Vizemeister. Außerdem belegte er 2018 den 4. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften über 2000 Meter Paddeln.
2017 kam dann noch eine ganz besondere Auszeichnung hinzu. Der Bayerische „Oskar“ des Kanusports, den er für den Bereich Kanu Behindertensport erhielt.
Felix ist beim WSG (Wasser-Sport-Gemeinschaft) in Kleinheubach bestens integriert. Der Teamgeist im Verein ist ein zusätzlicher Pluspunkt für den sportlichen Erfolg. Dies beweist eine gelebte und beispielhafte Inklusion.

Parakanute Felix Hoefer und die Reinhold Keller Group

DIE REINHOLD KELLER GROUP UNTERSTÜTZT FELIX HÖFNER BEI SEINEM GROẞEN ZIEL
Felix Höfner
hat ein ganz großes Ziel vor Augen: Er möchte 2024 bei den Paralympics antreten. Dafür trainiert an sieben Tagen in der Woche. Eisern. Was in diesem Alter schon extrem beeindruckend ist. Doch sowohl die Teilnahme bei den Paralympics 2024 in Paris als auch die Teilnahme an der WM in Hongkong 2021 – für die sich Felix auch qualifizieren möchte – kosten Geld, viel Geld.
Deswegen machte sich die Mutter von Felix Höfner auf die Suche nach Sponsoren, die ihm den großen Traum ermöglichen können. Sie ist unglaublich stolz auf ihren Sohn und unterstützt ihn, wo sie kann.
Einer dieser Sponsoren ist die REINHOLD KELLER Group.
Wir sind äußerst stolz darauf, ein solches junges Ausnahmetalent aus unserer Region unterstützen zu dürfen. Das Sahnehäubchen „oben drauf“ ist natürlich, dass Felix Höfner aus Kleinheubach kommt – genauso wie die REINHOLD KELLER Group. Aus der Region – für die Region am Bayerischen Untermain! Wenn das mal kein gutes Zeichen ist.

 

Zurück zur Übersicht

Sollten Sie Fragen zu Projekten oder weiteren Themen der REINHOLD KELLER Group haben, schreiben Sie uns einfach eine kurze Mail an:

marketing@reinhold-keller.de

Weitere Artikel

Newsletter